Paul, Kunzel und Figgen Spitze

6 Landesmeister Titel für die heimischen Bogenschützen bei der Hessischen Meisterschaft der Bogenschützen  

Uwe Töpperwein, Oliver Huber und Jan Heimbeck

Gleich zu Beginn am Samstag morgen schaffte es der Arolser Jan Heimbeck mit dem Team des BC Pfeil Treysa den Titel in der Recurve Masterklasse verteidigen. In der Einzelkonkurrenz belegte Heimbeck mit sehr guten 554 Ringen den 4. Rang, gefolgt vom Arolser Achim Nikolaizczek auf Platz 9 mit 528 Ringen. In der Seniorenklasse belegte Axel Sasse, der für den SV Geismar startete, ebenfalls den 9 Platz. In der 2. Gruppe am Samstagnachmittag starteten die Damen und Herrenklassen Recurvebogen. Mit 544 Ringen zog Annika Paul vom SV 1919 Arolsen als 2. und Nina Häntsch mit 526 Ringen als 5. in die Finalrunden ein. Während Häntsch Ihr Viertelfinale gegen Andrea Kemeny vom BSC Hochtaunus leider verlor war Paul nicht zu stoppen und gewann ihr Viertelfinale und auch das Halbfinale souverän. Im Finale dann das March gegen die Qualifikations Erste Yvonne Landsiedel . Annika Paul ließ auch hier nichts anbrennen und siegte deutlich mit 7:1. Auf Rang 15 landete bei Ihrer Landesmeisterschaftspremiere Simone Kindermann. Als Zugabe gab es auch in der Mannschaft Gold für den SV Arolsen mit Paul und Häntsch. In der Herrenkonkurrenz verpasste Oliver Schwich vom SV den Einzug ins Finale und landete mit 507 Ringen auf dem 18. Platz.

Annika Paul
Samstag morgen, alle Fit

Der 2. Tag der Meisterschaften stand ganz im Zeichen der Blankbogen und Schülerklassen. Mit einem herausragenden Ergebnis von 501 Ringen schaffte es Simone Kunzel vom BSC Korbach nach 2016 und 2017 zum dritten Mal den Titel der Landesmeisterin bei den Blankbogen Damen zu gewinnen. Ebenfalls sehr stark präsentierte sich vom SV Arolsen Andreas Lambion im der Blankbogen Herrenklasse mit 502 Ringen was zum 4. Platz reichte. 16. wurde Rene Theis, 18. Jörg Theis in der Masterklasse, und der Epper Phil Heggemann 9. In der Schülerklasse. Sonntagmittag kam dann der Aufritt der starken Recurvebogen Nachwuchsschützen aus dem Schützenbezirk 15, Waldecker Land. Allen voran die Schüler C Schützen des SV Rot Weiss Eppe eroberten die Herzen der Zuschauer und zeigten eine grandiose Leistung. So war die Mannschaft von Rot Weiss nicht zu stoppen und gewann den Landesmeistertitel in der Besetzung Felix Figgen, Felix Penseler und Vanessa Potthoff. Alle Drei sind zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft angetreten und freuten sich gemeinsam mit dem ganzen Verein über diese tollen Erfolg. Zudem siegte Felix Figgen auch noch mit der persönlichen Bestleistung von 272 Ringen in der Einzelkonkurrenz und trat mit 2 Goldmedaillen im Gepäck den Heimweg an. In der Schülerklasse B gab es ebenfalls 3 Premieren bei der Hessischen Meisterschaft. Die Epperin Milena Butteweck landete in der weiblichen Konkurrenz auf dem 8. Platz und die Arolser Noah Kunz und Henry Otto beendeten ihre erste Meisterschaft auf dem 6. und 10. Rang. Die Jugendlichen des SV 1919 Arolsen, Luca Kunz und Julius Keim wurden 6. Und 10. Colin Figge musste verletzungsbedingt den Wettkampf kurz nach Beginn aufgeben, so dass die Mannschaft nicht in der Wertung kam.

Die positive Entwicklung des Bogensports in den Vereine der Region wird mit den Erfolgen der heimischen Sportler bei den Landesmeisterschaften belohnt. Mit 4 Sportlern, Jan Heimbeck, Andreas Lambion, Annika Paul und Simone Kunzel, die voraussichtlich die Qualifikationsnorm zur Deutschen Meisterschaft im März in Biberach erreicht haben ist das Waldecker Land so stark wie lange nicht bei den nationalen Wettkämpfen vertreten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.