Feldbogen Deutsche Meisterschaft

Platz 6 bei der DM für Heimbeck

Renè Theis

Bei der deutschen Meisterschaft im Feldbogenschießen in Hohegeiß, Harz, maßen sich die 280 besten deutschen Feldbogenschützen miteinander. Mit dabei 5 heimische Bogensportler vom SV 1919 Arolsen und BSC Korbach.

Die Beste  Platzierung der Waldecker Starter erreichte Jan Heimbeck vom SV 1919 Arolsen mit dem 6. Platz in der Recurvebogen Herren Masterklasse. Heimbeck startete fulminant am Ersten Tag der Meisterschaft und legte in der Runde der unbekannten Entfernungen mit 313 Ringen und dem 5. Rang den Grundstein für seinen Erfolg. Am 2. Tag musste er nur noch einen Konkurrenten vorbeiziehen lassen und landete am Ende mit 606 Ringen auf dem hervorragenden 6. Platz.

Mit dem Blankbogen starteten Altmeister Meik Fekeler vom BSC Korbach und der Arolser Renè Theis in der Herrenklasse. Gegen die starke Konkurrenz behaupteten sich beide sehr gut und kämpften sich bei widrigen Witterungsverhältnissen durch die beiden Turniertage. Fekeler errang mit 517 Ringen den 12. Platz und Theis wurde in der Endabrechnung 15. Mit 493 Ringen. In der Altersklasse Blankbogen gab Thomas Schönbier nach dem ersten Tag den Wettkampf auf.

Premiere bei Deutschen Feldbogenmeisterschaft feierte die Residenzstädterin Petra Heimbeck. Die frischgebackene Hessische Meisterin in dieser Disziplin erreichte 520 Ringe und den 16. Platz. Die Medaillenplätze in der Damenklasse machten die Nationalmannschaftsschützen unter sich aus.

Ergebnisliste

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen