SV Arolsen vorne dabei

IMG_0836

Arc noir 🙂

Platz 2 nach dem 3. Wettkampftag der Recurvebogen Regionalliga lautet das Fazit des Arolser Bogensportteams. Als Aufsteiger und Aussenseiter und einziger Hessischer Vertreter startete das Arolser Quintett mit Oliver Huber, Petra und Jan Heimbeck, Susanne Häntsch und Sebastian  Biermann in die Regionalliga Saison 2016. Als Mitfavorit gingen Sie in den 3. Wettkampftag in Soest und wollten Ihre Tabellenführung verteidigen. Zu Beginn trafen die Residenzstädter auf den Solinger SC und fertigten diese mit 6.0 ab. Aber gleich im 2. Match gegen den Ex Bundesligisten BSC Oberhausen gab es den ersten Dämpfer. Die Oberhausener starteten mit einer 56er und 57er Passe furios und Arolsen lag gleich mit 0:4 hinten. Nun gelang dem Team vom SV eine 56 und sie verkürzten auf 2:4. Der folgende Satz endete Unentschieden 55 : 55. Es galt den 3:5 Rückstand wettzumachen und wenigstens noch einen Matchpunkt zu retten. Nervenstark schoss der SV eine 57 und rettete das Matchunentschieden.

Auch danach gab es ein spannendes Match gegen den HSC Hamm. Mit 7:3 hatten die Arolser das bessere Ende für sich. Gegen den BS Stommeln erreichte das Team von Mannschaftskapitän Petra Heimbeck ein glattes 6:0 und ging mit guten 7 Matchpunkten in die Pause.

Danach wartete der BSC Bocholt auf die Arolser. Mit 56, 55 und 58er Passen führte der SV schnell mit 5 : 1 doch dann drehten das junge Bocholter Team das Match und holte sich mit 57:56 und 59:57 die vier Punkte die ihnen zum Unentschieden reichten. Dieser Rückschlag hatte für Arolsen Folgen. Sie verloren den Faden und gaben gegen Iserlohn wieder ein 3:1 Führung aus der Hand. Mit 7:3 gingen diese entscheidenen Punkte an das Ligaurgestein BSC Iserlohn. Auch im letzten Match gegen die ganz starken Soester Gastgeber gab es nichts zu holen für die Arolser. Mit 0:6 musste Sie die Überlegenheit der Soester anerkennen. Dennoch bleibt vom Wettkampftag ein positiver Eindruck. Mit nunmehr 26:16 Matchpunkten liegt der SV auf dem 2. Tabellenplatz und hat nur 2 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer CFB Soest. Der Vorsprung auf Rang 6 als erster Abstiegsrang beträgt 6 Punkte, so dass der angestrebte Klassenerhalt relativ sicher erscheint. Bester Schütze am 3. Wettkampftag war Jan Heimbeck mit einem Schnitt von 9,23 vor Oliver Huber, 9,17

Ergebnisse

Schützenliste

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen