Silberregen bei Landesmeisterschaft

Hitzeschlacht mit Silber belohnt

die waldeckischen Bogenschützen trotzten am Wochenende Hitze und Wind und wurden mit Silbermedaillen bei der Hessischen Meisterschaft in Kassel belohnt.

Hannah Ottmar und das Silberteam

Hannah Ottmar und das Silberteam

 

Das Recurvebogen Damenteam des SV 1919 Arolsen mit Petra Heimbeck, Susanne Häntsch und Nadine Wittenberg  erreichte ebenso Silber wie Hannah Ottmar in der Recurvebogen Jugendklasse. In der Einzelwertung schaffte es Susanne Häntsch die Bronzemedaille in der Damenklasse zu gewinnen. Die Titelverteidigerin unterlag erst im Halbfinale der späteren Siegerin Yvonne Lo Manto in einem spannenden Match mit 4:6, entschied aber das Bronzefinale mit 6:0 glatt für sich. Hannah Ottmar erreichte nach eine guten Qualifikationsrunde und souveränen Viertel- und Halbfinalsiegen das Goldfinale, musste sich dort  aber Sophie Wollenhaupt von der PSG Darmstadt nach großem Kampf mit 2:6 geschlagen geben.

Ebenfalls Silber errang Silvia Viehmeier vom SV Bad Wildungen mit guten 556 Ringen  in der Damen Altersklasse vor ihrer Klubkollegin Helga Jäger auf dem 5. Rang und  der Residenzstädterin Petra Heimbeck auf Platz 10. Bemerkenswert ist die Leistung von Helga Jäger, da ihr Bogen zu Beginn des 2. Durchgangs brach und sie mit einem Leihbogen den Wettbewerb beendete. In der Schützenklasse Recurve  zollte Sebastian Biermann vom BSC Korbach den hohen Temperaturen Tribut und verfehlte mit für ihn enttäuschenden 563 Ringen und dem 18. Platz das Finale der besten 8.

Am Sonntag bei Hitze und starkem Wind starteten die Schüler- und Altersklassen sowie die Bögen ohne Visier. Herausragendes Ergebnis ist der Hessenmeistertitel in der Altersklasse Recurvebogen, den der Arolser Jan Heimbeck mit dem Team vom BSC Treysa erreichte. Im Einzel reichte es mit 573 Ringen zum undankbaren 4. Platz. Ebenfalls knapp an dein Einzelmedaillen vorbeigeschrammt mit jeweils 5. Plätzen sind Laura Kluß vom BSC Korbach in der Schülerklasse A weiblich und Tom Fransaert, SV 1919 Arolsen, in der Schülerklasse A männlich und. Platz 8 belegte der Arolser Karl Klebig und Rang 13 Maximilian Schöps vom SV Bad Wildungen. Gut zurecht mit den wechselnden Bedingungen kam Fabien Wittenberg, SV Arolsen. Mit persönlicher Bestleistung von 283 Ringen belegte er in der Schülerklasse C den 4. Platz. Die Schülerklasse B beendete Michael Warkentin, ebenfalls Arolsen, als 6. Achim Nikolaiczek vom SV Bad Wildungen konnte seinen Titel in der Seniorenklasse nicht verteidigen, wurde aber für eine starke 2. Hälfte mit der Bronzemedaille belohnt.

Die Blankbogenkonkurrenz sah mit dem Korbacher Meik Fekeler noch einen Viertplatzierten. Platz 15 ging an Andreas Lambion vom SVA und den 18. Platz belegte die amtierende Hallenmeisterin Simone Kunzel vom BSC. Mit dem Langbogen erreichte der Korbacher Routinier Heiko Matzen den 9. Platz.

Einzelergebnisliste

Finale_gesamt

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.