SV 1919 Arolsen startet in die Regionalliga

Klassenerhalt ist auch diesmal das Ziel

img_5795

Regionalligateam 2017

Das 2. Jahr Regionalliga beginnt für die Arolser Bogenschützen am Samstag mit dem ersten Wettkampftag in Bocholt. Das Team von Coach Petra Heimbeck weiß um die Stärke der Liga. Alle Mannschaften sind auf einem sehr hohen Niveau. Die Staffel West ist die wohl stärkste und augeglichenste der 5 Regionalligen Recurvebogen in Deutschland.

Wir haben ein routiniertes Team mit starken Einzelschützen und sind immer für ein Überraschung gut berichtet Heimbeck. Ein Coup zu Beginn wie im letzten Jahr wäre beruhigend. Dort hatte der Aufsteiger am ersten Wettkampftag gleich 11 von 14 möglichen Punkten erzielt und ein beruhigendes Polster für die verbleibenden Termine geschaffen. Erst zum Ende der Saison schwächelte der SV und verlor den Anschluss zur Spitze. Mit Rang 5 beendeten die Residenzstädter die Vorsaison. Dieses Jahr darf es ein bisschen mehr sein. Obwohl auch heuer der Klassenerhalt das angestrebte Ziel ist. Für mehr müsste es wirklich eine perfekte Saison werden. Den letzten der 4 Wettkampftage werden die Arolser in der heimischen Großsporthalle bestreiten. Der letzte Ligaevent mit Heimvorteil vor 200 begeisterten Zuschauern mündete 2015 im Aufstieg in die Regionalliga sieht Heimbeck das Heimevent als gutes Omen und setzt auf die lautstarke Unterstützung des Publikums.

Besonders stolz ist der Verein, dass die Mannschaft der 3. Liga sich aus Schützen zusammensetzt, die auch im hier das Bogenschießen erlernt haben oder aus der Region stammen. Neben den beiden Heimbecks, Susanur noch ein paar Pfeile bis zum Wettkampfbeginnnne Häntsch und Dennis Nikolaiczek absolvierte auch Oliver Schwich seine ersten Übungen mit dem Recurvebogen beim SV. Sebastian Biermann, Korbach, und Oliver Huber, Treysa, sind auch bereits seit Jahren im Verein und mit dem Team von der Kreisklasse bis zur Regionalliga aufgestiegen. Und wenn es nach den Teammitgliedern geht ist die 3. Liga noch lange nicht der letzte Schritt der Entwicklung.

Die Anziehungskraft des Aushängeschild Regionalligateam des SV Arolsen lässt sich gut am Werdegang des jüngsten Schützen Oliver Schwich ablesen. Nachdem Schwich bereits in der Schülerklasse für den SV antrat hat er nun sein Studium abgeschlossen und arbeitet in der Forschung in Frankfurt an seinen Doktortitel. Er trainiert mit Unterstützung von Videos die er mit dem Arolser Trainerteam analysiert in einem Frankfurter Verein und startet doch für den SV sowohl in der Meisterschaft als auch in der Liga. Auch Dennis Nikolaiczek begann erst vor einem Jahr erneut nach dem Studium und der Familiengründung beim SV mit dem Training. Die ersten Pfeile ließ er vor mehr als 10 Jahren in Bad Wildungen fliegen. Unter der Anleitung von Trainern und Coaches und mit viel Enthusiasmus entwickelte er sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Perpektivschützen der durchaus in der 3. Liga mithalten kann. Somit ist gewährleistet, dass die erfahrenen Schützen des Teams, Susanne Häntsch, Jan Heimbeck, Oliver Huber und Petra Heimbeck mit nachrückenden jungen Sportlern aus dem eigenen Verein ergänzt werden und die Mannschaft sich weiter entwickeln kann.

 

 

Kader Gegner Termine

Kader des SV 1919 Arolsen

Jan Heimbeck, Oliver Huber, Sebastian Biermann, Susanne Häntsch, Dennis Nikolaiczek, Oliver Schwich

Trainerin Petra Heimbeck

Gegner

BBC Bocholt, TuS Barop, Hammer SC 2008, BSC Iserlohn, BSC Oberhausen, SV 1919 Arolsen, BSC Laufdorf 2, Stommelner BS

Termine

05.11.2016  Bocholt

03.12.2016 Hamm

14.01.2017 Iserlohn

04.02.2017 Arolsen

 

Hessische Meisterschaft WA in Dietzenbach

Kunzel und Häntsch Landesmeister

Bei den Hessischen Meisterschaften im Bogenschießen in Dietzenbach wurde Simone Kunzel Schüler A und Jugend Startervom BSC Korbach Landesmeisterschaften bei den Bögen ohne Visier. Kunzel schoss mit 504 Ringen einen neuen Landesrekord. Ebenfalls mit Gold dekoriert trat Susanne Häntsch vom SV 1919 Arolsen die Rückreise an. Nach dem ersten Platz in Qualifikationsrunde Recurvebogen Damen siegte Häntsch auch in den Finals souverän. Auf dem 8. Rang landete Petra Heimbeck, ebenfalls Arolsen.

Ganz stark präsentierten sich die heimischen Schüler A Recurvebogen. In der Mannschaftswertung holte das Team des SV Arolsen in der Besetzung Laura Kluß, 575 Ringe, Colin Figge, 569 Ringe  und Lucas Kunz, 530 Ringe, die Silbermedaille. Im Einzel erzielte Colin Figge noch dazu die Bronzemedaille. Auf dem 7. Platz landete Lucas Kunz. Bei den weiblichen Schüler A erreichte Laura Kluß den 5. Platz in der Einzelkonkurrenz. Alle 3 Arolser Schützen erzielten dabei persönliche Bestleistungen.

Die Schülerklasse B beendete der Residenzstädter Julius Keim auf Rang 7, bei den Schüler C Recurvebogen kam Fabien Wittenberg auf den 8. Platz. Bei brütend heißen Temperaturen kam Sebastian Biermann vom BSC Korbach in der Herrenklasse Recurvebogen auf Platz 27 direkt vor Oliver Schwich vom SV Arolsen. Nina Häntsch belegte in der Jugendklasse Recurve weiblich den undankbaren 4. Platz und schrammte in den Finals nur ganz knapp an einer Medaille vorbei.

Edelmetall gab es auch in der Herren Masterklasse. Mit Bronze wurde der Arolser Jan Heimbeck für starke 611 Ringe belohnt. Die Blankbogenschützen des SV, Renè Theis und Andreas Lambion landeten in ihrer Konkurrenz auf den Plätzen 8 und 9. Alois Theis wurde in der Seniorenklasse 16.

Stark waren die jugendlichen Arolser Compoundbogen Schützen. In der Jugendklasse erreichte Calvin Figge mit persönlicher Bestleistung Rang 5 und damit ein Top Ten Ergebnis. Ebenfalls mit persönlicher Bestleistung von 519 Ringen landete Tino Volkhausen in der Schülerklasse A auf dem 4. Platz. Die Herrenklasse Schützen Jimmy Hartwich und André Theis verpassten mit den Plätze 11 und 21 leider die Finals.Colin Figge, Laura Kluß, Lucas Kunz

Erstaunlich ist der große Erfolg der Arolser Schützen, die erst vor ein paar Wochen auf dem Grundstück der Firma Plüntsch, Rügenwalder Spezialitäten, einen Trainingsplatz für die Aussensaison zur Verfügung gestellt bekamen, nachdem auf dem vorherigen Gelände die neuen Unterkünfte für Flüchtlinge gebaut wurden. Ein Ersatzgelände konnte trotz großer Bemühungen der Stadt Bad Arolsen nicht gefunden werden. Erst der Einsatz der Familie Plüntsch ermöglichte den Arolser Schützen überhaupt ein Training auf die Wettbewerbsentfernungen von 60 und 70 MLucas Kunz, Laura Kluß, Colin Figgeetern. Der späte Trainingsbeginn in der Freiluft Saison verhinderte allerdings ein noch besseres Abschneiden. Petra Heimbeck, die verantwortliche Trainerin zeigt sich enttäuscht darüber, dass aufgrund des fehlenden Trainings auf die weitern Entfernungen keine einzige Mannschaft Jugend, Damen, Herren oder Altersklassen gemeldet werden konnte, die sonst immer ein Garant für Medaillen und Top Leistungen waren.

Die Landesmeisterschaft ist die einzige Gelegenheit die Qualifikationsnormen für die deutsche Meisterschaft Ende August in München zu erreichen. Mit den erzielten Ergebnissen sind aller Voraussicht nach die Arolser Jan Heimbeck, Susanne Häntsch und Jimmy Hartwich, sowie für den BSC Korbach Simone Kunzel qualifiziert.

Ergebnisse gibt es hier WA 2016

 

Maifeiertag in Lütersheim

Beim Königsvorbereitungsschießen der historischen Schützengemeinschaft Lütersheim hatten wir die Gelegenheit den Bogensport und den SV 1919 Arolsen zu präsentieren.

IMG_2016

Wie bei Winnetou

IMG_2008

Erste Probeschützen

IMG_2019

Alle beschäftigt

IMG_2021

großer Ansturm

WP_20160501_12_42_41_Pro

Pause muss auch mal sein

WP_20160501_14_49_26_Pro

Erwachsene und Kinder gleichermaßen begeistert

Ab 10.00 Uhr ging es bei sagenhaften 12 °Celsius los. 2 Scheiben aufgebaut und Übungsbögen für die geplante Zielgruppe Kinder und Jugendliche gerichtet.  Wir waren kaum fertig, da standen die ersten 6 Kids da und bekamen Ihre Einweisung. Petra, aus vielen Schulstunden und Anfängerkursen gestählt schaffte es sofort die Kids mit Ihrem Vortrag und Übungen zu fesseln und hatte auch die ungeteilte  Aufmerksamkeit der Eltern und Verwandten.

So ging es tatsächlich weiter. Jede Menge Kinder wollten die Gelegenheit wahrnehmen und Pfeile durch die Alte Sandgrube fliegen lassen.

Ganz „nebenbei“ schossen die Schützen ihre Qualifikationsrunden mit dem KK Gewehr auf 5o Meter unter freiem Himmel aus. Die Sandgrube bot eine grandiose Kulisse für einen ganz besonderen Event. Pfingsten, beim großen Schützenfest, wird hier auf dem neuen Schiesstand der Schützenkönig von Lütersheim ermittelt.

IMG_2015

Tommes in Action

Nach und nach kamen auch die Schützen aus Neugier zum Bogenstand und ruck zuck war es kein Kinder Event mehr sondern bunt gemischt.  Mit Uniform und Hut reihten sich die Schützen in die Warteschlange und probierten das für sie ungewohnte Sportgerät Bogen. Wie gut das Tommes und Jan gleich von Beginn unterstützte und dann auch noch Dennis, Nicola, Nadine und Andreas vorbeischauten. Alle wurden gleich in die Einweisung eingebunden und erklärten und zeigten ohne Unterlass den Erwachsenen und Kindern den Bogensport. Ganz nebenbei warben Petra, Andreas, Dennis, Jan und Tommes für unsere Bogenabteilung.

Zum Glück hatten Dennis, Nikola und Tommes Ihre Bögen auch mit, so dass die Wettbewerbsbögen Blank Recurve  und auch Compound vorgestellt werden konnten. Der Compound wurde hinterher von einigen ambitionierten Testern probe geschossen.WP_20160501_14_04_55_Pro

Auch der Ortsvorsteher Hartmut Fischer und der amtierende Schützenkönig Bernd Scheuermann-Oel ließen es sich nicht nehmen einige Pfeile im mittlerweile strahlenden Sonnenschein  fliegen zu lassen.

Ein genialer Tag resumierten alle beteiligten Arolser Bogensportler und auch die Offiziellen der Lütersheimer Schützengemeinschaft. Sogar das Wetter spielte mit und anstatt Frostbeulen gab es am Ende des Tages sogar Sonnenbrandgefahr.

 

 

Interview mit Klaus Lindau im ZDF

Sehr interssant ist das Interview das Klaus Lindau der Bundesleiter für Bogensport im Deutschen Schützenbund (DSB) hier dem ZDF gibt.

Link zum Interview

Allerdings ist der Ansturm bis zum Aufnahmestopp noch lange nicht erreicht. Dennoch können auch wir ein deutlich gesteigertes Interesse am Bogensport und unserem Verein vermerken.

Katniss und unserer Pressearbeit sei Dank. Aber schlussendlich müssen unsere Trainer und Betreuer auch die Erwartungen der Neulinge erfüllen. Und auch manchmal gerade bei Beginnern, die  aufgrund von Kino- und Fernsehfilmen zu uns kommen, zurechtrücken.

Hierfür unser Dank an Petra, Jan, Andreas, Nadine, Helga, Andreas L.  und ganz besonders neuerdings auch unseren beiden Compound Supervisors Andrè und Jimmy

Trainingsgruppe Jugend

Voll aber noch nicht überfüllt die Trainingsgruppe Kinder und Jugendliche am Montag

 

Deutsche Meisterschaft

Was für ein Event in Bad Segeberg.

IMG_1364

Suchbild wer findet den richtigen Namen

Sonntagsteam Laura, Coach Petra und Jan

Sonntagsteam Laura, Coach Petra und Jan

3 Bogensportler vertraten den SV 1919 Arolsen am vergangenen Wochenende bie den Deutschen Meisterschaften der Bogenschützen in Bad Segeberg. Susanne Häntsch, Laura Kluß und Jan Heimbeck starteten traditionell ganz in schwarz mit dem Recurvebogen. Susanne Häntsch trat am Samstag in der Damenklasse Recurvebogen an. In Abwesenheit der kompletten Nationalmannschaft, die zeitgleich in Antalya die Weltmeisterschaften absolvierte, gelang Häntsch ein hervorragender 19. Platz. Mit 540 Ringen verfehlte Sie das Achtelfinale nur um 4 Ringe.
Sonntag dann Laura Kluß in der Schülerklasse A Recurvebogen und Jan Heimbeck in der Herren Masterklasse. Laura Kluß hatte sich bei der Hessischen Landesmeisterschaft in Kaufungen Ende Januar für die DM qualifiziert. Bei Ihrer Ersten Teilnahme an einer nationalen Meisterschaft startete Sie sehr nervös und konnte die von Ihr gewohnte Coolness nicht in den Wettkampf einbringen. Am Ende landete Sie auf dem 21. Rang und sammelte wertvolle Erfahrungen die ein Start bei einem Großen Turnier gegen die Elite der deutschen Bogenschützen mit sich bringt.
Auf Rang 6 beendete Jan Heimbeck den Event. Mit hervorragenden 560 Ringen schrammte er nSusanne Häntschur 5 Ringe an den Podestplätzen der Recurvebogen Masterklasse vorbei. Nach einem durchwachsenen Beginn steigerte sich der Laura Kluß undJan HeimbeckResidenzstädter im Lauf des Wettkampf von Passe zu Passe und hatte am Ende gute Chancen auf ein Medaille. In der vorletzten von 20 Serien sorgten eine 8 und eine 7 dafür das er den Anschluss an die Spitze verlor. Mit einer perfekten 30er Passe zum Ende des Wettkampfs konnte Heimbeck allerdings den 6. Rang und damit die beste Platzierung der heimischen Bogenschützen sichern.

Ergebnisliste DM Bad Segeberg

 

All Blacks stürmen Herkules Turnier

Hartwich mit Rekordergebnis

Arolser Bogenschützen dominieren Hessenchampionat

Arolser All Blacks

Arolser All Blacks

Alles für Arolsen

Alles für Arolsen

Mit 24 Startern beim Herkules Turnier des Grün Weiß Kassel stellten der SV Arolsen das größte Vereinskontingent im Wettbewerb und hatte beim Heimweg viele Pokale im Gepäck.

Besonders stark war der Compoundbogenschütze Jimmy Hartwich, der mit 585 Ringen einen neuen persönlichen Rekord aufstellte und das Teilnehmerfeld mit über 20 Ringen Vorspung dominierte. Auf Rang 7 landete André Theis.

Andre Theis und Jimmy Hartwich 2

Andre Theis und Jimmy Hartwich

Andre Theis und Jimmy Hartwich

Andre Theis und Jimmy Hartwich

Ebenfalls eine Goldmedaille errang Laura Kluß mit dem Recurvebogen in der Schülerklasse A. Kluß, die auch als eine von 3 Schützen des SV für die Deutsche Meisterschaft Anfang März in Bad Segeberg qualifiziert ist, trat grippegeschwächt an. Dennoch erzielte Sie 503 Ringe und führte auch die Mannschaft, die durch Lucas Kunz und Colin Figge komplettiert wurde, zur Goldmedaille. In der Einzelkonkurrenz belegten Kunz und Figge die Ränge 3 und 4. In der Schüler C Klasse Recurvebogen gewann Franz Peine die Silbermedaille und Fabien Wittenberg Bronze. Die Schüler B Klasse beendete Julius Keim ebenfalls auf dem Silberplatz.

Wartebank

Wartebank

Tommes Schönbier

Tommes Schönbier

Florian Schneider

Florian Schneider

Mit dem Blankbogen erzielte Simone Kunzel vom BSC Korbach mit 469 Ringen den ersten Platz. Die Blankbogen Herrenklasse sah René Theis vom SV auf dem Silberrang, vor seinem Clubkollegen Tommes Schönbier auf Rang 5, gefolgt von Karl Heinz Zirankewitsch auf Platz 7. Ebenfalls Silber gewann Maurice Wittenberg in der Blankbogen Schülerklasse A.

Jimmy Hartwich

Jimmy Hartwich

Petra Heimbeck

Petra Heimbeck

Dennis Nikolaizcek, Andreas Wittenberg und Jan Heimbeck

Dennis Nikolaizcek, Andreas Wittenberg und Jan Heimbeck

Einen Doppelsieg für Arolsen gab es in der Damenklasse Recurvebogen. Petra Heimbeck belegte mit 530 Ringen den ersten Platz vor Nadine Wittenberg mit 528 Ringen. Zusammen mit Jan Heimbeck, der mit 551 Ringen in Masterklasse Recurve Silber holte, gewannen die Drei den Mannschaftstitel Recurvebogen. Als 6. beendete Beatrice Kluß in der Damenklasse den Wettkampf. In der Masterklasse platzierten sich Norbert  Eckel vom BSC Burgwald auf Rang 9, der Korbacher Hans Jürgen Lernet auf Platz 15 und der Burgwäder Rolf Behle auf Platz 17.  Besser machte es der Residenzstädter Alois Theis, der in der Seniorenklasse Bronze erzielte vor Gerhard Patzer auf dem vierten Rang. Eine weitere Bronzemedaille ging an Hannah Ottmar in der Jugendklasse vor Vanessa Brüning auf dem 4. Platz und Calvin Figge auf Platz 8, alle vom SV Arolsen. In der Juniorenklasse war der für Arolsen angetretene Külter Florian Schneider nicht zu schlagen. Bei seinem erst 3. Turnier gewann er gleich die Goldmedaille. In der Herrenklasse Recurve errang Dennis Nikolaiczek Platz 9 vor Markus Stutzmann vom BSC Burgwald und Sebastian Meier vom SV auf den Rängen 17 und 18.

 

Ergebnisliste